Loading...
Schallschutz
DMG
Schaumstoff

Schule /Kita


Die Halligkeit in einem Lehrraum führt dazu, dass die Lehrkraft lauter spricht, um die Schüler akustisch besser zu erreichen. Aber auch Kinder und Jugendliche verhalten sich in halligen Räumen lauter.

Insbesondere bei Gruppenarbeiten wird lauter gesprochen, um sich verständlich zu machen.

Die daraus resultierende Unruhe und der höhere Grundgeräuschpegel führen wiederum dazu, dass noch lauter gesprochen wird und sich der Schalldruckpegel immer weiter in die Höhe schraubt.

Das hier beschriebene Aufschaukeln der Geräuschbelastung wird als Lombard-Effekt bezeichnet.

Die als extrem unangenehm empfundene Geräuschbelastungssituation lässt sich durch geeignete akustische Maßnahmen wesentlich entschärfen.

Durch die Einbringung von Schallabsorptionsmaterial in den Raum erreicht man eine geringere Halligkeit und eine bessere Sprachverständlichkeit.

Dadurch kann wieder leiser gesprochen werden und die Geräuschbelastung schaukelt sich nicht weiter auf.

In Klassenräumen und Kitas ist eine Nachhallzeit von 0,3 bis 0,6 sec anzustreben.

Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung „Akustik in Unterrichtsräumen“

Gesetzliche Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand und der BGW „Lärmprävention in Kita`s „